STANDARD-HEADER

Headerbilder: 

Satzung des Haus und Grundeigentümervereins Rathenow und Umgebung e.V.

(Fassung 15.04.2009)

 

§1 Name und Sitz des Vereins

Haus & Grund Rathenow und Umgebung e.V. in Gründung hat seinen Sitz in Rathenow. Er soll nach Gründung in das Vereinsregister eingetragen werden.
Der Verein ist Mitglied im Landesverband Haus & Grund Brandenburg, der seinerseits Mitglied des Zentralverbandes Haus & Grund Deutschland ist. Die Satzung wurde am 16.02.1994 errichtet und bestätigt.

§2 Aufgabe und Ziele des Vereins

Der Verein ist eine unpolitische Zweckvereinigung zu Wahr-nehmung der Interessen des Haus- und Grundeigentums. Er hat insbesondere folgende Aufgaben:
1.    Durch den Zusammenschluß mit allen anderen gleichartigen Vereinen im Verband der Haus- und Grundeigentümer seinen Teil zur Durchsetzung und Durchfechtung der Rechte des privaten Hauseigentümers beizutragen.
2.    Die örtlichen Interessen der Haus- und Grundeigentümer wahrzunehmen sowie seine Mitglieder zu betreuen. Zu diesem Zweck ist der Verein befugt, Einrichtungen für die Betreuung seiner Mitglieder zu unterhalten.

§3 Geschäftsjahr

Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr

§4 Mitgliedschaft

1.    Als ordentliche, stimmberechtigte Mitglieder werden solche natürlichen und juristischen Personen aufgenommen, welche Haus- und Grundeigentum im Rathenower Raum haben oder seinen Erwerb erstreben oder denen ein sonstiges dingliches Recht an einem solchen Grundstück zusteht.
2.    Zu Ehrenmitglieder können solche Personen von der Mitgliederversammlung ernannt werden, welche sich um den Verein besondere Dienste erworben haben.
3.    Die Aufnahme von Mitgliedern erfolgt durch Antrag. Über die Aufnahme der Mitglieder entscheidet der Vorstand.

§5 Rechte der Mitglieder

Die Mitglieder des Vereins sind berechtigt:
1.    An den Versammlungen und Tagungen teilzunehmen, abzustimmen und Vorschläge zu unterbreiten.
2.    Den Rat und die Unterstützung des Vereins in Anspruch zu nehmen.
3.    Die Einrichtungen des Vereins in Anspruch zu nehmen

§6 Pflichten der Mitglieder

Die Mitglieder des Vereins sind verpflichtet:
1.    Die gemeinschaftlichen Interessen des Vereins wahrzunehmen und für seine Ziele zu werben.
2.    Den Verein bei der Durchführung seiner Aufgaben nach Kräften zu unterstützen.

§7 Erlöschen der Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft endigt:
1.    Durch Austritt. Der Austritt ist im ersten Jahr der Mitgliedschaft nicht möglich. Anschließend kann die Mitgliedschaft unter Einhaltung einer Frist von drei Monaten zum Ablauf eines jeden Kalenderjahres gekündigt werden. Die Kündigung bedarf der Schriftform.
2.    Durch Ausschluß. Der Ausschluß erfolgt aufgrund eines Beschlusses des Vereinsvorstandes durch Einschreibebrief wegen Nichterfüllung der Vereinsobliegenheiten oder wegen Schädigung der Vereinsziele. Der Ausgeschlossene kann binnen zwei Wochen beim Vereinsvorsitzenden Beschwerde an die ordentliche Mitgliederversammlung einlegen. Diese entscheidet endgültig.
3.    Durch den Tod.

§8 Beiträge

Zur Durchführung seiner Aufgaben erhebt der Verein von seinen Mitgliedern Beiträge. Die Höhe dieser Beiträge wird von der Mitgliederversammlung beschlossen.

§9 Organe

Organe des Vereins sind:
1.    die Mitgliederversammlung
2.    der Vorstand

§10 Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung dient der grundsätzlichen Erörterung aller gemeinsamen Fragen. Alljährlich hat eine ordnungsgemäße Mitgliederversammlung bis zum Ablauf des ersten Kalenderhalbjahres stattzufinden (Generalversammlung). Die Einberufung erfolgt durch den Vorstand. Der Generalversammlung obliegen:
1.    Die Wahl des Vorstandes;
2.    Die Beschlußfassung über Satzungsänderungen, diese kann jedoch nur mit 2/3 Mehrheit beschlossen werden;
3.    Die Entgegennahme des Jahres-, Kassen- und Revisions-berichtes;
4.    Die Entlastung des Vorstandes;
5.    Die Festsetzung der Beiträge;
6.    Die Auflösung des Vereins;
7.    Die Bildung besonderer Ausschüsse;
Außer der Generalversammlung kann der Vorstand weitere Mitgliederversammlungen einberufen, wenn es ihm erforderlich erscheint.
Die Mitgliedersammlung entscheidet mit Stimmenmehrheit der anwesenden Mitglieder oder deren Bevollmächtigten. Bei Stimmengleichheit entscheidet der Vorsitzende.
Die von der Mitgliederversammlung gefaßten Beschlüsse werden von dem Schriftführer zu Protokoll genommen. Das Protokoll muß von mindestens zwei Vorstandsmitgliedern gegengezeichnet sein. Stimmberechtigt sind nur Mitglieder, die regelmäßig Beiträge leisten.

§11 Vorstand

Der Vorstand besteht aus:
1.    Dem Vorsitzenden
2.    Dem stellvertretenden Vorsitzenden
3.    Dem Kassierer
Der Vorsitzende und der stellvertretende Vorsitzende vertreten den Verein gerichtlich und außergerichtlich gemeinschaftlich.
Der Vorstand wird für die Dauer von zwei Jahren gewählt.

 

none